Startschuss für Neubau der Firmenzentrale

CP autosport feiert nach über zweijähriger Planungsphase die Grundsteinlegung

CP autosport GmbH gibt mit erfolgreicher Grundsteinlegung den Startschuss für den Neubau der Firmenzentrale

  • Geschäftsführung und zahlreiche geladene Gäste zelebrieren nach über zweijähriger Planungsphase die Grundsteinlegung
  • Zehn Millionen Euro Investition im Gewerbepark Airport Paderborn-Lippstadt
  • 24.000 Quadratmeter Grundstücksgröße mit 10.000 Quadratmeter Nutzfläche
  • Einzugsplanung für 4. Quartal in 2015

Büren, 26. November 2014 – Das symbolische Fundament ist gelegt: Thomas Casey und Matthias Popp, geschäftsführende Gesellschafter der CP autosport GmbH, gaben gemeinsam mit Bürens Bürgermeister Burkhard Schwuchow im Rahmen der Grundsteinlegung den Startschuss für den Neubau der Firmenzentrale. In den kommenden zwölf Monaten wird das innovative Zulieferunternehmen für die Automobil- und Motorsportindustrie rund zehn Millionen Euro in den neuen Standort investieren.

„Es ist einfach die logische Weiterentwicklung aus dem Geschäft, das wir seit über 20 Jahren betreiben.“ Thomas Casey fasste mit diesem Statement vor den anwesenden Gästen die rasante Entwicklung zusammen, die den strategisch wichtigen Schritt hin zum eigenen Standort möglich machte: Der Spezialist für intelligente Metallverarbeitung und Leichtbau hat sich mittlerweile mit 176 Mitarbeitern zu einem der größten Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe in der Region entwickelt. Mit Hochleistungskomponenten und Komplettlösungen beliefert CP autosport Kunden wie z.B. Audi, BMW, Porsche und Volkswagen. „Diese Entwicklung benötigt Platz, auch angesichts des für die kommenden Jahre geplanten kontinuierlichen Wachstums“, fügte Matthias Popp hinzu.

Projektleiter Hans-Joachim Pillich stellte das flexible Baukonzept vor, das neben einer eigenen Lehrwerkstatt auch genügend Spielraum für zukünftige Erweiterungen bieten wird: „Im ersten Schritt entsteht auf 10.000 Quadratmetern Nutzfläche eine hochmoderne Produktionsstätte mit vorgelagertem Verwaltungsbereich.“ Auf dem 24.000 Quadratmeter großen Grundstück sei jedoch eine spätere Erweiterung für die Realisierung zukünftiger Wachstumspotenziale problemlos möglich. Für den Standort im Gewerbepark spricht nach Ansicht von Thomas Casey besonders die direkte Verkehrsanbindung über die Autobahnen und den Airport Paderborn-Lippstadt sowie die sehr gute Mitarbeitersituation: „Wir erwarten deutliche Synergien dadurch, dass wir jetzt alles an einem Punkt zusammenbringen und in einem neuen Gebäude entwickeln und produzieren können“, freut sich der geschäftsführende Gesellschafter. Für die Ausführung sorgt das Soester Bauunternehmen Lehde; Projektleiter Pillich rechnet mit einer Fertigstellung im dritten Quartal 2015, die Inbetriebnahme ist für das vierte Quartal 2015 vorgesehen. 

Beeindruckt von der Entwicklung des Unternehmens zeigte sich Ministerialdirigent Karl-Uwe Bütof. Der extra zur Grundsteinlegung aus Düsseldorf angereiste Vertreter des NRW-Wirtschaftsministeriums betonte: „Der heutige Baustart ist für die Region und darüber hinaus ein ganz hervorragendes Signal! Mit der bemerkenswerten Entwicklung der vergangenen Jahre im Rücken hat sich CP autosport innovativ aufgestellt und ist zu einem echten Treiber geworden.“

Im Anschluss resümierte Bürens Bürgermeister Burkhard Schuchow die gemeinsame, „nicht immer einfache“ zweieinhalbjährige Planungsphase: „Ich freue mich, dass es der Stadt gelungen ist, dieses Unternehmen mit seiner beeindruckenden Entwicklung am Standort Büren zu halten.“ Der Gewerbepark am Flughafen Paderborn-Lippstadt sei nicht zuletzt durch die CP autosport GmbH „erfolgreich wachgeküsst“ worden, so Schwuchow. Unter anderem dadurch habe sich in den vergangenen fünf Jahren die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze in Büren von 5.500 auf rund 6.000 erhöht.

Jürgen Behlke, Geschäftsführer der Paderborner IHK Ostwestfalen zu Bielefeld, lobte besonders die überdurchschnittliche Ausbildungsquote des Unternehmens in Höhe von zehn Prozent: „CP autosport gibt vielen jungen Leuten eine Perspektive und ist damit ein Vorzeigeunternehmen für Zukunftssicherung!“

Für 2014 erwartet die CP autosport GmbH einen Umsatz von 25 Millionen Euro. Zum Unternehmen gehört auch eine Niederlassung am Bilster Berg Drive Resort: Dort ist CP autosport als Technischer Partner vor Ort. Zur aktuellen Situation und zukünftigen Strategie erklärte Thomas Casey: „Wir befinden uns in einer sehr guten wirtschaftlichen Entwicklung mit einem hohen Auftragseingang und planen für die kommenden Jahre mit einem nachhaltigen jährlichen Wachstum.“ Dabei strebe das Unternehmen aber auch nach neuen Märkten und Geschäftsfeldern: „Unsere Produkte und Dienstleistungen sind mittlerweile auch außerhalb Europas z.B. in Asien und den USA gefragt“, erläuterte Casey und ergänzte: „In Zukunft werden neben unserem Kerngeschäft z.B. auch Eigenprodukte das Leistungsspektrum ergänzen – Wir entwickeln uns immer mehr vom reinen Dienstleister hin zu einem Anbieter technisch anspruchsvoller Gesamtlösungen.“


 

Gemeinsam legten Sie den Grundstein für das Neubauprojekt der CP autosport GmbH (v. l.): Hans-Joachim Pillich, Matthias Popp, Karl-Uwe Bütof, Christian Trost, Martin Butz (beide Bauunternehmen Lehde), Burkhard Schwuchow, Vizelandrat Wolfgang Weigel, Jürgen Behlke und Thomas Casey.

Datum:

26 Nov 2014

Kategorien:

cp inside

Downloads:

Weitere Informationen:

CP autosport
Press Relations
Glenn Möller
Dornierstraße 7
33142 Büren
+49 2955 4849-575
moeller@cp-autosport.com